Fliesen schneiden mit Dremel oder Bosch Multitool

Dremel Platin Edition 4000 Multifunktionswerkzeug 175W, Set mit 6 Vorsatzgeräten, 128 Zubehörteilen, Variable Drehzahl 5.000-35.000 U/min zum Schneiden, Schnitzen, Bohren, Gravieren, Schleifen 20 Stücke 22 mm Diamant Trennscheibe mit 4 Stück 3 mm Dorn und 2 Stück Kreuz Kristall Schraubendreher für Dremel Präzisionswerkzeuge Dremel 562 Mehrzweck Spiral Fräser, Zubehörsatz mit1 Fräser zum Schneiden von Holz, Kunststoff, Glasfaser, Gipskarton, Laminat und Vinylverkleidungen KINDPMA 32 Set Dremel Trennscheibe Metall Diamantscheibe Dremel Diamant Trennscheiben Mini Schneidscheibe 16-60mm Flexscheibe mit Spanndorn Dremel Zubehör für Stein Holz Fliesen Glas Kunststoff

Dieser Ratgeber zum Thema Fliesen schneiden mit Dremel ist Teil unserer Serie über Fliesenzuschnitt. Hier geht es zur Übersicht aller Beiträge.

Welche Fliesen kann man mit dem Multitool von Dremel schneiden?

Der Dremel ist ein Multitool für Heimwerker. Im Prinzip arbeitet er wie eine handliche Bohrmaschine, bietet aber viele wechselbare Aufsätzen für unterschiedlichste Anwendungen zum Kaufen. Schleifen von Oberflächen, Schneiden von Fliesen, Sägen und Bohren im Holz, sowie vieles mehr ist möglich. Aufgrund der Größe ist dieses Multitool von Dremel prädestiniert für Ecken, Kanten und schwer zugängliche Bereiche. Hier versagen große Bohrmaschinen und Winkelschleifer größenbedingt. Ein Unterschied liegt in der Leistung, da der Dremel mit ca. 200W im Vergleich zu Profigeräten ab 700W aufwärts das Nachsehen hat.

Fliesen schneiden Dremel Multitool
Fliesen schneiden mit dem Dremel Multitool: Dieses Multifunktionswerkzeug ist dank seiner vielfältig zukaufbaren Einsätze für unterschiedlichste Arbeiten, wie Schleifen, Sägen oder Bohren geeignet.

Und hier sind wir auch schon beim Kernproblem. Die Motorleistung eignet sich nur zum Schneiden von weicheren Fliesen und ist auch hier nur für Spezialanwendungen empfehlenswert. Das Schneiden von kleinen Löchern in Fliesen oder äußere Rundungen an Fliesenplatten wäre so ein Anwendungsfall. Was der Dremel definitiv sehr gut unterstützt, ist das Fliesen entfernen. Aufgrund der kompakten Bauweise lassen sich wunderbar Fugen auskratzen und so die Platten besser angreifen.

Tipp: Wir empfehlen folgende Bestseller Sets als Grundausstattung für den ambitionierten Heimwerker. Mit diesen Koffern können Sie Sägen, Bohren, Schleifen und Fliesen schneiden.

Selbst mit Stichsäge und Diamantsägeblatt gelingen aufgrund der Materialhärte nur bedingt runde Schnittführungen. Diamantfräser von Multifunktionswerkzeugen lassen sich hierbei präziser führen, kommen mitunter aber langsamer voran. Bei Fliesendicken von bis zu 20mm sind Multitools, wie Sie von Dremel oder Bosch angeboten werden, eine empfehlenswerte Alternative. Anbohren, Fräsen und Zuschnitt sind problemlos durchführbar. Bei größeren Schichtdicken ist die Leistungsgrenze in Abhängigkeit von der Materialhärte aber schnell erreicht.

Fazit: Für den geraden Zuschnitt von einer Vielzahl an Randfliesen bei weicherem Steingut ist es effektiver diese traditionell anzuritzen und zu brechen. Das nachträgliche Anbohren an Engstellen oder Schneiden von Rundungen und Löchern in Fliesen ist ein empfehlenswerter Einsatzzweck für den Dremel. Insbesondere folgende Fräswerkzeuge erhalten von unserer Redaktion eine Kaufempfehlung zur Fliesenbearbeitung.

Feinsteinzeug mit Dremel Multitool und Diamant Trennscheibe schneiden

Nach der Härteskala von Mohs gibt es bis zu zehn Stufen, wobei Diamant mit einem Wert von 10 als härtestes Material gilt. Feinsteinzeug hat eine Härte von 8 bis 9. Um so harte Fliesen mit dem Dremel Multitool schneiden zu können, benötigen Sie speziell gehärtetes Werkzeug. Wie Sie der folgenden Tabelle nach Mohs entnehmen können, ist lediglich Diamant härter:

GradHärteMaterialBeanspruchung
1WeichTalk 
2WeichGips 
3MittelhartAcrylglasleichte Beanspruchung (Bad)
4MittelhartEisenmittlere Beanspruchung (Bad)
5MittelhartHartporzellanstarke Beanspruchung (Bad)
6HartGranitmittlere Beanspruchung (Boden)
7HartQuarzstarke Beanspruchung (Boden)
8HartFeinsteinzeugextrem starke Beanspruchung (Boden)
9Sehr HartFeinsteinzeugextrem starke Beanspruchung (Boden)
10Sehr HartDiamant 

Zum Schneiden von Fliesen aus Feinsteinzeug benötigen Sie daher zwingend diamantgehärtete Trennscheiben. Diese werden aus künstlich gepressten Industriediamanten gefertigt und sind etwas teurer als normales Schneidzubehör. Fehlt der Trennscheibe diese Härte, dann ist der Verschleiß so hoch, dass das Werkzeug sehr schnell stumpf wird.

Weiterhin benötigt das Schneidwerkzeug eine ausreichende Motorleistung und die fehlt beim Dremel leider. Wer viel Zeit mit bringt, wird mit einer Diamant Trennscheibe irgendwann durch die Fliese aus Feinsteinzeug schneiden. Allerdings ist der Arbeitsgang so uneffektiv, dass man besser zu leistungsfähigen Geräten mit wassergekühlten Diamantscheiben greift.

Die Alternative: Das Bosch Multifunktionswerkzeug für Fliesen

Das Bosch Multifunktionswerkzeug ist ein oszillierendes Multitool mit mehr Power, als der bereits vorgestellte Dremel. Insbesondere die Profigeräte der blauen Boschserie, wie das GOP 40-30, mit 400W bieten gute Leistungen zum Fliesen schneiden. Auch dieses Gerät ist ein Tausendsassa, für den es die unterschiedlichsten Aufsätze gibt. Das Bosch Multifunktionswerkzeug kann dem Heimwerker sehr viele Arbeiten erleichtern, ist Spezialgeräten aber ebenfalls unterlegen. Dennoch gehört er wegen der Vielseitigkeit in jeden Haushalt!

Im Vergleich zum Fliesen schneiden mit dem Dremel ist dieses Multitool auf die oszillierenden Bewegungen ausgelegt. Damit gelingen Schnitte etwas sauberer. Der Aufbau der der Einsätze ist so konzipiert, dass Sie mit dem Bosch Multitool zum Beispiel auch Türzargen kürzen können. Ein nicht unwichtiger Aspekt, wenn Sie etwa eine neue Schicht Fliesenplatten auf alten Fliesenbelag kleben und die neue Aufbauhöhe die Tür blockiert.

Fazit: Wer für ganze Häuser Fliesen schneiden muss, der greift besser zum Spezialgerät. Für kleinere Arbeiten und Spezialanwendungen ist das Bosch Multifunktionswerkzeug aber ein sinnvoller Helfer. Nicht zuletzt, da die Einsatzzwecke vielfältig sind und ein Multitool pro Haushalt Standard für gut ausgestattete Heimwerker sein sollte.